Kategorien
Uncategorized

juicyfields.io

Disclaimer: Ich persönlich habe das Online Angebot von juicyfields.io nicht getestet. Ich weise in diesem Beitrag nur auf ein Anzeichen von Betrug hin.

Nachdem sich der Trend von Plattformen wie estateguru.co zum (passiven) Investieren in Immobilien durchgesetzt hat, nehmen mittlerweile viele Firmen diesen Aufschwung auch in die begehrte Cannabis Industrie mit.

juicyfields.io ist eine Plattform, auf welcher man bereits ab einmalig 50€ in Cannabis Pflanzen investieren kann und daraus Lebenslang Gewinne erzielen soll. Die Plattform wird von der in Berlin ansässigen und am 12.02.2020 eingetragenen Juicy Grow GmbH geleitet.

Auffällig dabei ist zuerst, dass die Juicy Grow GmbH laut Handelsregisterauszug mittlerweile von alleinigen Geschäftsführer Viktor Bitner geführt wird.

Quelle: northdata.de

Werfen wir allerdings einen Blick auf das Impressum der Webseite, fällt schnell auf, dass ein gewisser Herr Alan Glanse Geschäftsführer sein soll.

Quelle: juicyfields.io

Weiterhin ist als Geschäftsgegenstand nicht ersichtlich, dass die Juicy Grow GmbH Cannabis Crowdgrowing oder etwas in die Richtung betreibt, wie man ebenfalls von northdata.de entnehmen kann.

“Die Produktion und der Handel mit verschiedenen Ausrüstungen, insbesondere Gewächshäusern, der Import und der Export von verschiedenen Ersatzteilen und Zubehör sowie der Import und Export von Waren aller Art.”

northdata.de

Dies hängt vermutlich damit zusammen, dass die Juicy Grow GmbH ebenfalls Betreiber des Gewächshaus Online-Shops juicygrow.eu ist, wobei auffäligrweise der richtige Geschäftsführer Viktor Bitner im Impressum aufgeführt wird.

Quelle juicygrow.eu

Auffallend ist, dass juicyfields.io kein Wort über eine Finanzaufsicht in ihrem Impressum verliert, welche sie betreuen müsste, da juicyfields.io als Finanzdienstleister nach eigener Beschreibung durchgeht.

Quelle: juicyfields.io

Weiterhin gibt juicyfields.io an, dass das Unternehmen bzw. die Plattform bereits 2017 gegründet wurde und bereits im Jahr 2019 expandierte.

Quelle: juicyfields.io

Unschlüssig ist, ob die Firma bereits 2017 mit der Plattform ins Internet ging. Nach meinen Recherchen wurde die Webseite das erste Mal am 29.03.2020 von der Wayback Machine erfasst.

Quelle: archive.org

Ich hoffe, mein erster Beitrag hat euch gefallen und ich habe euch vielleicht vor einem eventuellen Betrug aufklären können.